Bezirkegruene.at
Navigation:
am 9. Jänner

Generationenwechsel bei den Grünen Freistadt

Johann Moser, Petra Stadler - Mit 1. Jänner 2019 übernahm Petra STADLER als Sprecherin die Grünen Freistadt von ihrem Vorgänger Johann Moser.

​Die Juristin und Mutter von 6-jährigen Zwillingen ist seit 2016 Mitglied der Grünen und möchte von nun an die Politik aktiv mitgestalten. Ihre Herzensanliegen sind Kinderfreundlichkeit und Verlässlichkeit – beides Merkmale, die sie insbesondere in den letzten Jahren in Österreich verloren gegangen sieht. „Kinder sind wichtig für den Zusammenhalt in der Gesellschaft. Wir brauchen wieder mehr Platz für unsere Kinder in unserer Stadt. Wir brauchen auch wieder mehr Verlässlichkeit in der Politik, vor allem im Umgang miteinander. Nur so können wir gemeinsam die künftigen Herausforderungen meistern.“ Dazu zählen für die Pendlerin die Verbesserung der Verkehrssituation, leistbares Wohnen für Jung und Alt, gute Kinderbetreuung und der Erhalt unserer Natur- und Kulturlandschaft.

Ihr Ziel ist Freistadt noch lebenswerter für Alle zu machen. Sie selbst sieht sich als Vermittlerin und Frau des Ausgleichs und freut sich schon auf die Zusammenarbeit mit dem Team der Grünen Freistadt, den Kolleginnen und Kollegen aus den anderen Parteien und vor allem den Freistädterinnen und Freistädtern. Neuer Stellvertreter ist Herbert Schaumberger. Er ist den Freistädtern als langjähriger Lokalpolitiker unter anderem als Ausschussvorsitzender des Prüfungsausschusses bekannt.

Johann Moser hat 1989 als Zeitungsmacher für die Bürgerliste GUT begonnen, logischer Schritt war die Mitarbeit im Gemeinderat ab 1991 in den Bereichen Kultur (Arbeitsgruppe Salzhof) und Verkehr (Querungshilfen, Citybus, Alltagsradfahren). "Die politische Arbeit hat mir als Zugezogenen die Stadt Freistadt zur Heimat gemacht. Ich durfte mich mit den jeweils aktuellen Stadtthemen beschäftigen, in der Auseinandersetzung und Zusammenarbeit mit den anderen Parteien Kompromisse und Lösungen finden. Positive Streitkultur ist ein wichtiges Element der Demokratie. Über Politik haben wir auch in der Familie geredet, unsere Kinder von klein auf einbezogen. Sie sind jetzt auch als Erwachsene an Gesellschaft und Politik interessiert."

Johann Moser sieht in der Sorge um das Klima die Kommunen viel stärker gefordert. Bei allen neuen Projekten muss bereits vor der Realisierung auf den nötigen Energieeinsatz geachtet werden, klimaverträgliche Mobilität muss rasch gestärkt werden. Johann Moser wünscht sich, dass die nächste Generation aktiv an der Gestaltung der kommunalen Rahmenbedingungen mitarbeitet und freut sich über den Generationenwechsel bei den Grünen Freistadt.​

Jetzt spenden!